Filmproduktion Dortmund

Seit 2010 übernehme ich neben meiner freiberuflichen Tätigkeit als Kameramann auch die komplette Filmproduktion für einzelne Filmprojekte – beispielsweise im Bereich Unternehmensfilm, Imagefilm, Social-Media-Content, Eventfilm und Dokumentation.

Der Vorteil für Dich: Ich bin Dein direkter Ansprechpartner – um jede E-Mail und jeden Anruf kümmere ich mich persönlich. Du sprichst direkt mit dem Menschen, der den Auftrag abwickeln wird. Gleich am Anfang können wir beidseitig wichtige Verständnisfragen klären, unsere Ideen, Vorstellungen und Wünsche äußern und mögliche Lösungsansätze besprechen.

Im Vorfeld der Dreharbeiten stelle ich ein passendes Kamerateam aus meinem langjährigen Netzwerk zusammen, falls nötig mit geeignetem Filmstudio. Nach den Dreharbeiten übernehme ich bei Bedarf auch die komplette Postproduktion (Videoschnitt / Filmschnitt / Sprecheraufnahmen und falls gewünscht die Untertitelungen / Übersetzung in andere Sprachen).

Wenn Du einen Film erstellen möchtest oder ein Kamerateam im Ruhrgebiet / NRW benötigst, kannst du mich gerne kontaktieren. 

Tel: +49 1776882571


Filmbeispiele Filmproduktion Dortmund:

Return to work
Genre: Produktfilm,  D-2020, 6 min / Kunde: e-Shelter Security
Produktion: Florian Pawliczek Filmproduktion Dortmund
Get on Stage 2020
Genre: Event-Doku,  D-2020, 2 min / Kunde: LAG Tanz NRW
Produktion: Florian Pawliczek Filmproduktion Dortmund

Megamat RS 350 / KICKS COSMETICS
Genre: Case Study / Produktvideo S-2018, 2 min / Kunde: Kardex Germany GmbH
Produktion: Florian Pawliczek Videoproduktion Dortmund

Neben den Auftragsarbeiten produzierte ich als Filmemacher immer mal wieder Dokumentarfilme, mit denen ich auch einige Preise auf verschiedenen Filmfestivals gewinnen konnte. 


FAQ Filmproduktion Dortmund

1) Wie hoch sind die Kosten für eine professionelle Filmproduktion?

Jede Filmproduktion ist einzigartig. Die Höhe der Kosten für eine Filmproduktion hängt von der Art und der Komplexität des geplanten Filmvorhabens ab. Eine zentrale Frage ist z.B., ob es sich dabei um einen inszenierten Film, der eine fiktionale Realität darstellen soll, handelt oder um beispielsweise eine Dokumentation, die die Realität authentisch abbilden soll.
In beiden Fällen sind jedoch die wesentlichen Kostenfaktoren – je nach Bedarf – der Aufwand für die Vorbereitungsphase, die Größe des Filmteams, die Anzahl der Drehtage und Drehorte, die Gagen für Schauspieler, Reise- und Übernachtungskosten, sowie Mietkosten für Filmstudio und technisches Equipment. Im Rahmen der Postproduktion nehmen die Anzahl der benötigten Schnitttage sowie die Kosten für Tonbearbeitung, eingesetzte Musik, Sprecher und Untertitelung ebenfalls Einfluss auf die Höhe des für eine professionelle Filmproduktion benötigten Budgets.

2) Wie viel kostet ein Drehtag?

Die Kosten für einen Drehtag setzen sich aus den Einzelkosten für Kameramann, Kameraassistent, benötigtes Filmequipment (Kamera-, Licht-, Tontechnik, Drohne etc.), Tontechniker, Beleuchter, evtl. Schauspieler, Maske, Anreise, Requisiten, Location etc. zusammen. Oft sind an einer professionellen Filmproduktion mehrere Kameraleute beteiligt, die gleichzeitig aus unterschiedlichen Perspektiven filmen. Die Kosten für einen Drehtag variieren dementsprechend abhängig vom Aufwand und Umfang der geplanten Filmproduktion.

3) Wie läuft eine Filmproduktion ab?

Jede Filmproduktion gliedert sich in folgende Phasen: Projektentwicklung und Vorproduktion, die eigentlichen Dreharbeiten und die Postproduktion. Welche Schritte die einzelnen Phasen beinhalten und wie hoch der Aufwand ist, hängt von der Art des Films, dem Aufwand für die Umsetzung und letztlich vom Budget der Filmproduktion ab.

4) Welchen Umkreis bedienen Filmproduktionen – wie weit darf die Anreise sein?

Filmproduktionen arbeiten sowohl auf regionaler als auch auf internationaler Ebene. Die Länge der Anreise spielt keine Rolle, solange das vorhandene Budget die Reise- und Übernachtungskosten einschließt. Wer eventuell auch aus Nachhaltigkeitsgründen Reise- und Übernachtungskosten sparen möchte, sollte auf lokale Dienstleister zurückgreifen.

5) Was ist der Unterschied zwischen einer Filmproduktion und einer Videoproduktion?

Der Unterschied zwischen „Film“ und „Video“ beschreibt historisch gesehen zwei technisch unterschiedliche Möglichkeiten „bewegte Bilder“ aufzuzeichnen. In der heutigen Praxis kann es vorkommen, dass die Begriffe Filmproduktion und Videoproduktion als Synonyme verwendet werden.

6) Wie viel kostet ein Kamerateam?

Die Kosten eines Kamerateams hängen von der Anzahl der Kameraleute und Kameraassistenten sowie vom Vorhandensein anderer Fachkräfte – wie Beleuchter und Tontechniker etc. ab. Kosten für das bereitgestellte Kamera-, Ton- und Lichtequipment werden dabei seperat in Rechnung gestellt.

7) Eine Agentur oder eine Filmproduktion beauftragen?

Filmproduktionen, die von soloselbstständigen Freelancern durchgeführt werden, bieten den Vorteil, dass jeder Anruf, jede E-Mail und jeder Auftrag durch ein und dieselbe Person bearbeitet wird. Diese direkte und persönliche Kundenbetreuung stellt sicher, dass die Person, die den Auftrag letztendlich durchführt, jedes angesprochene Detail des Projektes kennt.
Bei allumfassenden, großen Kampagnen (inkl. Print, Grafikdesign, Strategie zur Vermarktung etc.) macht es jedoch auch Sinn eine Werbeagentur zu beauftragen. Generell betrachtet ist eine Agentur jedoch deutlich teurer. Agenturen arbeiten ihrerseits mit Freelancern und Produktionsfirmen zusammen, um die gesamte Bandbreite des Auftrags einer Filmproduktion abdecken zu können.

8) Was ist ein EB-Team?

Der Begriff EB ist die Abkürzung für „elektronische Berichterstattung“ und wird häufig als Synonym für ein Kamerateam im Bereich der Fernsehproduktion verwendet. Die Zusammensetzung ist variabel. Zum Kernteam zählen der Kameramann und ein Kameraassistent, die sich um das Handling des Equipments kümmern. Handelt es sich um eine umfangreichere Video- bzw. Filmproduktion, wird das Kernteam nach Bedarf mit einem professionellen Beleuchter und Tontechniker ergänzt. Unter Umständen zählen auch ein Creative Producer, ein Redakteur und ein Cutter zum EB-Team einer Filmproduktion.